Geboren am 4.3.1956 in Rauschengesees (Thüringen).

Als Kind und Jugendlicher Klavier - und Orgelunterricht beim damaligen Gemeindepfarrer Gerhard Voltz.

1974-79
Studium der Kirchenmusik an den Kirchenmusikschulen in Eisenach und Halle, Orgel bei Gottfried Preller und Hans-Günter Wauer, Kontrapunkt und Tonsatz bei Johannes Petzold.

1976-88
Teilnahme an den Geraer Ferienkursen für zeitgenössische Musik, besonders an den Kursen von Paul-Heinz Dittrich und Lothar Voigtländer.

1979-82
Organist und Chorleiter in Eisenberg (Thüringen).

1982 bis 1986
Meisterschüler bei Prof. Georg Katzer an der Akademie der Künste der DDR in Berlin.

1987
Umzug nach Zepernick (bei Berlin), freiberuflich als Komponist tätig. Seitdem auch Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Hanns Eisler für Tonsatz, Gehörbildung und Komposition.

seit 1990

Lehrauftrag an der Musikschule Kreuzberg für Komposition, Tonsatz und Gehörbildung.

1992
Gemeinsam mit Kantorin Karin Zapf erste Durchführung der Zepernicker RANDFESTSPIELE in der Sankt-Annen-Kirche Zepernick www.randspiele.de

1993
Gründung des Ensembles JungeMusik Berlin.

seit 1994
Künstlerische Leitung des Wettbewerbes und Förderkurses Jugend komponiert an der Musikakademie Rheinsberg.

Seither verschiedene Stipendien, Aufenthalte und Preise im In -und Ausland.

Wichtige Auffühungen, u.a. 1987 "Concertino" für Orchester, 1990 "rivolto", 1992 "Dreiklang III" für Orchester, 2005 "Das Goldene Kalb" (Ballettmusik), 2014 UA der Chorfantasie "Das Glück" für Chor, Klavier, Saxophon, Streichquartett und Alt solo.

Seit 1. Juni 2015 Mitglieder der Akademie der Künste Berlin